Kulturveranstaltungen im Willy-Brandt-Haus

Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. bietet ein vielseitiges und anspruchsvolles Kulturprogramm mit Kunstausstellungen, Lesungen und Konzerten im Willy-Brandt-Haus.

Sie befinden sich hier: Startseite + Kunst & Kultur + Ausblick

...

Harald Schmitt "Von Siegern und Verlierern"

Ausstellung vom 22. Mai bis 01. Juli 2012

Anlässlich der Olympischen Spiele in London präsentiert der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus vom 22. Mai bis 01. Juli 2012 die Ausstellung "Von Siegern und Verlierern - Fotografien von Harald Schmitt".

Sprinter Usain Bolt zeigt seinen "bow“. Boys and Girls Championships in Kingston/Jamaika. 2009 © Harald Schmitt

Sprinter Usain Bolt zeigt seinen "bow“. Boys and Girls Championships in Kingston/Jamaika. 2009 © Harald Schmitt

Der Fotograf Harald Schmitt ist kein typischer Sportfotograf, ihn interessiert nicht ausschließlich der Zieleinlauf des Hundertmeter-Läufers, er möchte wissen, warum ein Mensch so schnell laufen kann und will. Was tut er dafür, wie sieht seine Vorbereitung aus, sein Training, sein Alltag? Schmitt begleitete "seine" Sportler über Wochen, manchmal Monate - bis zum Sieg oder zur Niederlage.

So sind nicht einfach Sportbilder entstanden, sondern immer wieder eindringliche Porträts von Menschen in Extremsituationen. Die Nähe und Vertrautheit des Fotografen mit den Sportlern ermöglichten ihm auch dann Zugang zu ihnen, wenn anderen Fotografen der Zutritt verboten war.

Sportler und Politiker hautnah

Neunmal hat Schmitt die Tour de France begleitet, bei fünf Olympischen Spielen hat er fotografiert und dreimal den Americas's Cup begleitet. Bei diesen legendären Segelwettbewerben war er vom Bau der Boote über die geheimen Windkanaltests und die Auswahl der Mannschaft bis zum endgültigen Match Race auf dem Wasser immer dabei. Neben den Profis auf Rad, Rasen oder Racer fotografierte er auch Politiker wie Hugo Chavez, die sich durch Sport ein dynamisches Image geben wollen.
 
Harald Schmitt

Harald Schmitt fotografierte von 1969 bis zu den Olympischen Spielen in München 1972 ausschließlich Sport. Danach wechselte er zur Agentur "Sven Simon" in Bonn und widmete sich Politik- und Wirtschaftsthemen. Von 1977 bis 2012 war er festangestellter Fotoreporter des Magazins "stern" in Hamburg. Er wurde sechsmal mit dem renommierten "World Press Photo Award" ausgezeichnet.

Weitere Informationen


Eröffnung
Montag, 21. Mai 2012, 19:30 Uhr

Begrüßung
Gisela Kayser, Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.

Redner
Robert Ide, Sportchef "Der Tagesspiegel"

Harald Schmitt, Fotograf

Dauer der Ausstellung
22. Mai bis 01. Juli 2012

Bitte beachten Sie:
Am 28. Mai 2012 bleibt die Ausstellung geschlossen.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag, 12 bis 18 Uhr;
Eintritt frei, Personalausweis erforderlich.

Veranstalter
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.

Technische Unterstützung
Verwaltungsgesellschaft Bürohaus Berlin mbH