Sie befinden sich hier: Startseite + Kunst & Kultur

Weitere Informationen

 

Eröffnung am Donnerstag, den 26. April 2018, um 19.30 Uhr

Ausstellung vom 27. April bis 1. Juli 2018


Reden Gisela Kayser

Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin Freundeskreis Willy-Brandt-Haus

Dr. Barbara Hendricks
MdB
Bundesministerin für Um-welt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit a.D.


Prof. Dr. Michael Rast
Senior Adviser Directorate of Earth Observation Programmes – ESA Europäische Welt-raum Organisation Einführung und Zeremonie


Angaangaq Angakkorsuaq

grönländischer Schamane und Mentor des Projektes Greenlandic Drum Singing Tradition Laali Lyberth


21.30 Uhr Filmvorführung Stella Polaris Ulloriarsuaq. Dokumentarfilm, Regie Yatri N. Niehaus, D 2016, 87 min.

Stella Polaris* Ulloriarsuaq.

Das leuchtende Gedächtnis der Erde....
Ausstellung vom 27. April bis 1. Juli 2018

© Sven Nieder, The small big ice of Maniitsoq
© Sven Nieder, The small big ice of Maniitsoq

„Nur indem wir das Eis im Herzen des Menschen schmelzen, hat der Mensch die Chance, sich zu ändern und sein Wissen weise anzuwenden.“ Angaangaq Angakkorsuaq, grönländischer Schamane und Mentor des Projektes Stella Polaris* Ulloriarsuaq ist ein internationales Fotokunst- und Filmprojekt, bei dem das verschwindende Eis Grönlands fotografisch und filmisch im Mittelpunkt steht. Im Grenzbereich der Fotografie und unter extremen Bedingungen für Mensch und Material gelingen der Initiatorin und Fotografin Nomi Baumgartl, dem Fotografen Sven Nieder, dem Filmemacher Yatri N. Niehaus und der grönländischen Koordinatorin Laali Lyberth noch nie dagewesene, einzigartige Aufnahmen.

Auf zwei Expeditionen Ende 2012 und Anfang 2013 hielten sie unter den Polarlichtern am Himmel den Wandel des einst ewig erscheinenden Eises fest. Zusammen mit den Einwohnern Grönlands wurden Eisberge und Gletscher im wahrsten Sinne des Wortes "photographiert", also "mit Licht gemalt". In Langzeitbelichtungen entstanden hieraus Fotokunstwerke dieser Lichtmalereien und äußerst beeindruckende Filmaufnahmen über das Projekt und seine Lichtbotschafter. Bei zeitweise - 40° Celsius mussten Mensch und Technik bis über ihre Grenzen hinausgehen.

Der grönländische Schamane Angaangaq begleitete 2012 das Projekt. Im Februar 2013 kehrte das Team zurück, um weitere Orte zu fotografieren und die dramatische Veränderung, die sich über nur drei Wintermonate vollzog, zu dokumentieren. "Egal was wir tun – alles hat eine Auswirkung irgendwo auf der Welt. Das ist die Botschaft, die für uns in diesem Projekt steckt", fasst Sven Nieder zusammen.

Bildband zur Ausstellung Stella Polaris* Ulloriarsuaq, Eifelbildverlag, 184 Seiten, ISBN 978-3981411331, 69,00€

Fotos:
© 2012 Stella Polaris* Ulloriarsuaq | Nomi Baumgartl
© 2013 Stella Polaris* Ulloriarsuaq | Sven Nieder

Dienstag bis Sonntag 12 bis 18 Uhr | Eintritt frei | Ausweis erforderlich
 
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. 
Geschäftsführerin, Künstlerische Leiterin Gisela Kayser | T 030 25 99 37 85
Presseinformationen Ela Papen | T 030 25 99 37 87 | F 030 25 99 37 88 
pressefreundeskreis-wbhde | www.fkwbh.de | Like us on Facebook

Weitere Fotos: