Kunstwerke im Willy-Brandt-Haus

Kunst hat einen hohen Stellenwert im Willy-Brandt-Haus. Mit der "Willy-Brandt-Skulptur", der "Geschichtswand" und der "Sammlung im Willy-Brandt-Haus" wird die Verbundenheit zur sozialdemokratischen Geschichte und Idee unterstrichen.

Sie befinden sich hier: Startseite + Kunst & Kultur + Kunstsammlung + Die Willy-Brandt Skulptur

Rainer Fetting

Rainer Fetting wurde 1949 in Wilhelmshaven geboren. Er studierte Malerei an der Hochschule der Künste in Berlin bei Prof. Jaenisch und war später Stipendiat in New York.

1977 gründete er zusammen mit Helmut Middendorf, Salomé, Bernd Zimmer, Anne Jud und Berthold Schepers die Galerie am Moritzplatz in Berlin.

Fetting hat sich mit vielbeachteten Ausstellungen im In- und Ausland einen hervorragenden Namen gemacht. Er lebt heute in Berlin und New York.

Buchtipps

Willy Brandt. Die Skulptur von Rainer Fetting
Galerie Tammen & Busch, Berlin 1996. 17,80 Euro

Willy Brandt - Porträts
Ausstellungskatalog, Parthas Verlag, 2002.

Beide Bücher sind im Buchhandel und beim Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. erhältlich.

WEITERE INFORMATIONEN

"Kunst am Mittag" - Einblicke in die Kunstsammlung des Willy-Brandt-Hauses.

Termin:
Individuelle Termine nach Absprache.

Anmeldung per E-Mail oder Telefon erforderlich.
Die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner finden Sie unten. Bitte bringen Sie ein gültiges Lichtbilddokument mit.

IHRE ANSPRECHPARTNER

"Kunst am Mittag" wird veranstaltet vom Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.:

Daniela Zehe

Tel.: +49 (0)30 / 259 93 -784
E-Mail

Henry Lubasch

Tel.: +49 (0)30 / 259 93 -789
E-Mail

Die "Geschichtswand"

Die "Geschichtswand"

Vor dem Sitzungssaal in der fünften Etage befindet sich die "Geschichtswand" des Bildhauers, Malers und Grafikers Pit Kroke.
Zum Beitrag

Die Willy-Brandt-Skulptur von Rainer Fetting

Die Willy-Brandt-Skulptur steht im Atrium.
Die Willy-Brandt-Skulptur steht im Atrium.

Die Skulptur des Namensgebers ist zu einem Markenzeichen des Gebäudes geworden. Wie ein Wächter über die Geschicke des Hauses steht Willy Brandt übergroß im Atrium und hält die Hand über die Gäste.

Die 3,40 Meter hohe und 500 Kilo schwere Bronzefigur ist kein Denkmal, keine offizielle Pose, kein fotografisches Abbild des großen Staatsmanns und Demokraten. Sie fordert vielmehr zum Nachdenken und Interpretieren heraus.

Die verschiedenen Facetten Willy Brandts 

Der Künstler Rainer Fetting hat die verschiedenen Facetten des Politikers und Menschen in der Skulptur vereint. Sie zeigt Willy Brandt, wie er den Menschen gegenübertrat: nachdenklich, herzlich, bisweilen launisch, mit der Bereitschaft, zuhören zu wollen, aber auch Proteste herausfordernd, immer mit dem Anspruch zu versammeln und zu führen. 

Foto- und Filmmaterial als Vorlagen 


Der Lebensweg Willy Brandts hat Rainer Fetting schon immer fasziniert. Bereits als Student in den 70er Jahren hat er den damaligen Kanzler dargestellt. Persönlich kennen gelernt hat er Willy Brandt nie. Als Vorlagen für seine Werke verwendete er Foto- und Filmmaterial. So entstand auch die Bronzeskulptur. An kleineren Modellen erarbeitete der Künstler das Bild von Willy Brandt, das er darstellen wollte. Für die endgültige Modell-Fassung in Originalgröße benötigte er ein gutes halbes Jahr. Sie war aus Plastilin und diente als Gussvorlage.