Kulturveranstaltungen im Willy-Brandt-Haus

Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. bietet ein vielseitiges und anspruchsvolles Kulturprogramm mit Kunstausstellungen, Lesungen und Konzerten im Willy-Brandt-Haus.

Sie befinden sich hier: Startseite + Kunst & Kultur + Rückblick

...

Der dritte Blick

Ausstellung vom 3. Oktober bis 7. November 2015

Fotografische Positionen einer Umbruchsgeneration

Foto © John Moore, USA, courtesy of SWPA 2015

Foto © ulian Röder, Serie "Mission and Task" (2012-2013

Im Oktober 2015 jährt sich die Deutsche Einheit zum 25. Mal – ein Prozess, den Menschen bis heute auf unterschiedliche Weise mitgestalten. Zu diesem Anlass zeigt Perspektive hoch 3 e.V. in Kooperation mit dem Freundeskreis Willy-Brandt-Haus eine Ausstellung mit Positionen von Fotografinnen und Fotografen, die in den 1970er und 1980er Jahren in der DDR geboren wurden. Sie sind Teil einer Generation, um die sich in den vergangenen Jahren unter Begriffen wie „Dritte Generation Ostdeutschland“ oder „Wendekinder“ eine Diskussion entfacht hat. Zu sehen sein werden Fotografien und Videoarbeiten von Sven Gatter, Anne Heinlein, Margret Hoppe, Marc Marquardt, Andreas Mühe, Julian Röder, Ina Schoenenburg, Luise Schröder und Paula Winkler.

Die Ausstellung fragt danach, wie die Umbruchserfahrungen der Fotografinnen und Fotografen im wiedervereinigten Deutschland ihr Leben und ihre künstlerische Praxis prägen. Welche Themen nehmen sie in den Fokus? Wie begreifen sie Herkunft, Identität und Globalisierung? Welche Reflexionsräume eröffnen sie über das Medium Fotografie? Filmische Kurzporträts von Nadja Smith und Dörte Grimm begleiten die Positionen und stellen Bezüge zu biografischen und gesellschaftspolitischen Ereignissen her.

Rahmenprogramm und weitere Informationen unter www.der-dritte-blick.de
Weitere Informationen zum Perspektive Hoch Drei e.V. www.perspektivehochdrei.de

Ausstellung vom 3. Oktober bis 7. November 2015
Dienstag bis Sonntag 12 bis 18 Uhr | Eintritt frei | Ausweis erforderlich

Weitere Informationen



Eröffnung am Freitag, den 2. Oktober 2015,
um 19:30 Uhr

Es sprechen:
Gisela Kayser,
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.
Dr. Sabine Kuder,
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Stephanie Maiwald & Henrik Schober,
Perspektive³ e.V.
Sabine Weier,
Kuratorin &
Nadja Smith,
Filmemacherin