25 Jahre FkWBH Photo

25 Jahre FkWBH Photo

25 Jahre Freundeskreis Willy-Brandt-Haus – an der Schnittstelle von Politik und Kultur


  • Ausstellung vom 1. Mai 2021 bis 31. Juli 2021

Ab 1. Mai 2021 ist in der virtuellen Jubiläums Ausstellung „25 Jahre FkWBH Photo“ auf www.fkwbh.de eine Rückschau auf ein viertel Jahrhundert Fotografie-Ausstellungen im Willy-Brandt-Haus zu sehen. Unter der Leitung von Gisela Kayser haben die Ausstellungen dazu beigetragen, das Willy-Brandt-Haus zu einem renommierten Ort der Kultur zu machen. Präsentiert werden Fotografien namhafter Fotograf*innen aus den Bereichen Zeitgeschichte, starke Frauen, junge Talente, Ost – West und Umwelt. 

Berlin, den 27.04.2021. Mit über 300 Ausstellungen und mehr als 1,5 Millionen Besucher*innen ist das Willy-Brandt-Haus weit über Berlin hinaus zu einer wichtigen Stätte des kulturellen Austauschs geworden. Neben Ausstellungen sorgen Lesungen, Konzerte, Filmabende und Diskussionsrunden für ein spannendes kulturelles Angebot. In der virtuellen Ausstellung „25 Jahre FkWBH Photo“ zeigt der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus ausgewählte Fotograf*innen und ihre Arbeiten - darunter berühmte Namen wie Jewgeni Chaldej, Vivian Maier oder Harald Hauswald. Kuratiert von Gisela Kayser, Künstlerische Leiterin des Freundeskreis  Willy-Brandt-Haus, wurden die letzten 25 Jahre so in einer Ausstellung zusammengestellt und spiegeln gesellschaftliche Themen aus dieser Zeit wider.  

Leidenschaft, Engagement, Empathie 

Zusammen mit einem engagierten Team entwickelte und prägte Gisela Kayser von Beginn an das fotografische Programm des Freundeskreis Willy-Brandt-Haus. Mit dieser Ausstellung, die 25 Jahre Engagement für Fotografie und Politik zusammenfasst, verabschiedet sie sich nun als künstlerische Leiterin des Freundeskreis Willy-Brandt-Haus. „Die fünf Ausstellungskapitel Zeitgeschichte, starke Frauen, junge Talente, Ost - West und Umwelt greifen die Schwerpunktthemen der Ausstellungen der letzten 25 Jahre auf. Sie präsentieren eine neue Zusammenstellung von Fotografien, die wir im Laufe der Zeit im Willy-Brandt-Haus gezeigt haben. Aus Erinnerungen werden so Begegnungen im neuen Kontext und aus Einzelnem wird ein großes Ganzes“, erklärt Gisela Kayser. 


Mit freundlicher Unterstützung von: 

mrh-trowe.com

Geschäftsführerin, Künstlerische Leiterin: Mirja Linnekugel
Virtuelle Ausstellung vorab, vertiefendes Pressematerial sowie Interviews auf Anfrage.
Pressematerial zum Download unter www.fkwbh.de/presse
Presseinformationen: T 030 25 99 37 87 | F 030 25 99 37 88
presse@remove-this.freundeskreis-wbh.de | www.fkwbh.de