Love Story  © Sasan Moayyedi / Global Peace Photo Award

Love Story © Sasan Moayyedi / Global Peace Photo Award

Global Peace Photo Award

neue Ausstellung vom 1. Oktober - 24. Oktober 2021


Eröffnungstag: 30. September, 12:00 - 17:00 Uhr mit exklusiven Führungen für Besucher:innen, Anmeldung erforderlich unter www.fkwbh.de/tickets

 

Corona Update / Besucherinformationen

Weitere Infos, Öffnungszeiten, Zugangsregelungen und Anfahrt unter www.fkwbh.de, es ist ein kostenloses Online-Ticket erforderlich


Parallel zur World Press Photo Ausstellung zeigt der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus eine Übersicht über die Global Peace Photo Award Bilder der letzten Jahre. Der Award würdigt und fördert Fotograf:innen aus aller Welt, deren Bilder das menschliche Streben nach einer friedlichen Welt und die Suche nach dem Schönen und Guten in unserem Leben festhalten. Der Preis geht an jene Fotografien, die am besten die Idee zum Ausdruck bringen, dass unsere Zukunft im friedlichen Miteinander liegt.

Die 25-köpfige Jury des Global Peace Photo Award kürt seit 2013 die besten Friedensbilder. Den Vorsitz 2020 hatte der französische Fotograf Pascal Maitre, 2021 wurde die Jury vom UNESCO-Diplomaten Eric Falt geleitet.

Das Peace Image of the Year 2020 heißt „Love Story“ und kommt aus der Hand des iranischen Fotografen Sasan Moayyedi: Nachdem der damals 15-jährige Salah Saeedpour 2001 in der iranisch-kurdischen Provinz Marivan nahe der Grenze zum Irak auf eine Landmine trat, verlor er mehrere Körperteile. Trotzdem trainierte er unerschöpflich und wurde schließlich mit zahlreichen Medaillen im Schwimmen ausgezeichnet. 2014 heiratete er die Liebe seines Lebens.

Das Children Peace Image of the Year 2020 ist das Foto “Flight of the Soul” und wurde von der 14-jährigen Anastasiya Bolshakova aufgenommen. Die junge Russin hat eine Liebeserklärung an den Sommer fotografiert. An die Zeit, in der - wovon sie überzeugt ist - „alles lebt“ und „die Natur aus voller Brust atmet“.

Die Gewinner:innen des Contests 2021 werden am 21. September gekürt.

Global Peace Photo Award mit freundlicher Unterstützung von: Österreichisches Kulturforum Berlin

 

Freundeskreis Willy-Brandt-Haus (FkWBH) 
Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus wurde 1996 als gemeinnütziger Verein gegründet. Seit der Eröffnung des Willy-Brandt-Hauses sorgt FkWBH für ein abwechslungsreiches kostenloses Veranstaltungsprogramm an der Schnittstelle von Kultur und Politik. Neben den regelmäßigen Ausstellungen werden auch Lesungen, Diskussionen und Filmabende für ein breites Publikum angeboten. 


Presseinformationen: mail@remove-this.freundeskreis-wbh.de,  T 030 25 99 37 89
presse@remove-this.freundeskreis-wbh.de | www.fkwbh.de