Kulturveranstaltungen im Willy-Brandt-Haus

Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. bietet ein vielseitiges und anspruchsvolles Kulturprogramm mit Kunstausstellungen, Lesungen und Konzerten im Willy-Brandt-Haus.

Sie befinden sich hier: Startseite + Kunst & Kultur + Rückblick

...

World Press Photo 19

Ausstellung vom 30. Mai bis 23. Juni 2019

Der US-Fotograf John Moore wurde für sein Foto "Crying Girl on the Border" mit dem World Press Photo of the Year ausgezeichnet.

World Press Photo of the Year Crying Girl on the Border © John Moore, Getty Images

World Press Photo of the Year Crying Girl on the Border © John Moore, Getty Images

Der US-Fotograf John Moore wurde für sein Foto "Crying Girl on the Border" mit dem WORLD PRESS PHOTO of the Year ausgezeichnet. Yanela aus Honduras weint, als ihre Mutter Sandra Sanchez in Texas, USA, von einem US-Beamten durchsucht wird. „Ich denke, dieses Bild hat die Herzen vieler Menschen berührt, so wie es meines, weil es eine große Geschichte humanisiert.“ John Moore.

Der jährliche WORLD PRESS PHOTO Award ist der weltweit größte und renommierteste Wettbewerb für Pressefotografie. Die Mission der WORLD PRESS PHOTO Foundation ist seit 1955 „hohe professionelle Standards im Fotojournalismus aufrechtzuerhalten und für einen freien und uneingeschränkten Informationsaustausch einzutreten“. 

Für den diesjährigen Wettbewerb wählte die Jury die Sieger aus rund 78.801 Fotos von 4.738 Fotografen aus 129 Ländern aus. Die Ausstellung umfasst Arbeiten von allen 42 preisgekrönten Fotografen. Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus präsentiert die WORLD PRESS PHOTO Ausstellung zum 16. Mal im Willy-Brandt-Haus.

Dienstag bis Sonntag 12 bis 20 Uhr | Eintritt frei | Ausweis erforderlich
Die Ausstellung ist am 30.05. und am 10.06. geöffnet.

Weitere Informationen


Gisela Kayser
Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin Freundeskreis Willy-Brandt-Haus

Eröffnung: 
Andrea Nahles 
SPD


Einführende Worte: 
Julie August 
Kuratorin