Kunstwerke im Willy-Brandt-Haus

Kunst hat einen hohen Stellenwert im Willy-Brandt-Haus. Mit der "Willy-Brandt-Skulptur", der "Geschichtswand" und der "Sammlung im Willy-Brandt-Haus" wird die Verbundenheit zur sozialdemokratischen Geschichte und Idee unterstrichen.

Sie befinden sich hier: Startseite + Kunst & Kultur + Kunstsammlung

WEITERE INFORMATIONEN

Einblicke in die Kunstsammlung des
Willy-Brandt-Hauses.


Individuelle Termine nach Absprache.

Anmeldung per E-Mail oder Telefon erforderlich.
Die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner finden Sie unten. Bitte bringen Sie ein gültiges Lichtbilddokument mit.

IHRE ANSPRECHPARTNER

"Kunstvermittlung" wird veranstaltet vom Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.:

Daniela Zehe

Tel.: 030 / 259 93 - 782
E-Mail

Willy-Brandt-Skulptur

In einem mehrmonatigen Arbeitsprozess schuf der Künstler Rainer Fetting ein Porträt des Politikers und Menschen Willy Brandt. Die 3,40 Meter große Skulptur ist zum Markenzeichen des Hauses geworden.
Zum Beitrag

Die "Geschichtswand"

Vor dem Sitzungssaal in der fünften Etage befindet sich die "Geschichtswand" des Bildhauers, Malers und Grafikers Pit Kroke.
Zum Beitrag

Kunstsammlung im Willy-Brandt-Haus

Die "Sammlung im Willy-Brandt-Haus" besteht mittlerweile aus mehr als 2.000 Gemälden, Zeichnungen, Grafiken und Skulpturen, die oftmals einen Bezug zur Sozialdemokratie haben. Aus der klassischen Moderne enthält die Sammlung Werke von Otto Dix, George Grosz, Conrad Felixmüller, Walter Dexel und Max Beckmann. Die Nachkriegsgeneration ist mit Arbeiten von Hans Ullmann, Heinz Trökes und HAP Grieshaber vertreten.

Für die zeitgenössische Moderne wurde mit Bedacht ein Schwerpunkt gewählt: Sie zeigt vor allem Künstler aus der ehemaligen DDR, die sich in ihrem Schaffen unter der SED-Kunstdoktrin nur schwerlich entfalten konnten. Mit den Kunstwerken werden das Willy-Brandt-Haus in Berlin sowie die Parteihäuser der SPD ausgestattet. Die Arbeiten sind außerdem regelmäßig als Leihgaben in Museen zu sehen.

Elfriede Lohse-Wächtler, Paar (Zwei in der Heuernte), 1930, Aquarell über Bleistift
Elfriede Lohse-Wächtler, Paar (Zwei in der Heuernte), 1930, Aquarell über Bleistift
Otto Freundlich, Composition, 1938, Gouache
Otto Freundlich, Composition, 1938, Gouache
Franz Seiwert, Zwei Arbeiter vor Industrielandschaft, 1924, Öl auf Pappe
Franz Seiwert, Zwei Arbeiter vor Industrielandschaft, 1924, Öl auf Pappe

Kunstvermittlung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Einblicke in die vielseitige Kunstsammlung des Willy-Brandt-Hauses zu erhalten. Gemälde, Zeichnungen, Drucke und Skulpturen - nach individueller Absprache werden für angemeldete Gruppen verschiedene Werke aus kunsthistorischer Sicht erläutert.

Unser umfangreiches museumspädagogisches Programm umfasst Rundgänge durch unsere Wechselausstellungen zur politischen und sozial engagierten Fotografie sowie Schulklassenführungen, Erzählcafés uvm.

Ihre Ansprechpartnerin:
Dr. Maren Ziese

Leitung Bildung und Vermittlung
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.
Tel.: 030 / 259 93 - 782
maren.ziese(at)freundeskreis-wbh(dot)de

Anmeldung nicht vergessen!

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an und vereinbaren Sie einen individuellen Termin. Die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner finden Sie in der rechten Spalte. Berücksichtigen Sie, dass teilnehmende Gruppen nicht mehr als sieben Personen umfassen können. Bitte bringen Sie ein gültiges Lichtbilddokument mit. 

Sicherheit geht vor

Aus Sicherheitsgründen müssen sich Besucherinnen und Besucher des Willy-Brandt-Hauses ausweisen. Bringen Sie daher bitte ein gültiges Lichtbild-Dokument (Personalausweis, Pass oder Führerschein) mit. Vielen Dank!